Aktuelles

Aktuelles
Dr. Heinz Bühler (o.),
Nachfolger Prof. Dr. Ulrich Stephani (u.)

Aktuelles

Die STIFTUNG MICHAEL bietet Ihnen auf dieser Seite aktuelle Hinweise und Berichte um die Themen Epilepsie, Epileptologie und Neurologie.

01.05.2022

Nach 30 Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit

Staffelstab-Übergabe im Vorstand der STIFTUNG MICHAEL

Ulrich Stephani wird neuer Vorstand

Dr. Heinz Bühler zieht sich nach fast 30 Jahren, in denen er – mit kurzen Unterbrechungen – die Geschicke des STIFTUNG MICHAEL lenkte, ins Privatleben zurück.

Der Stiftungsrat dankt Herrn Bühler von ganzem Herzen für sein unermüdliches Engagement. Heinz Bühler war das Gesicht der Stiftung und prägte sie wie kein anderer. Ohne ihn wäre die STIFTUNG MICHAEL nicht so erfolgreich wie sie heute ist. In seiner Wirkenszeit wurde die STIFTUNG MICHAEL die wohl bekannteste private Stiftung für Epilepsie – nicht zuletzt durch den weltweit ausgeschriebenen, renommierten Michael-Preis, für dessen Existenz und Finanzierung sich Heinz Bühler immer wieder einsetzte.

Er wird der Stiftung auch als Privatier weiterhin familiär verbunden bleiben: Seine Ehefrau Agathe Bühler ist die Schwester des Namensgebers Michael Harzendorf und geborenes Stiftungsratsmitglied.

Neuer Vorstand ist sei dem 1. Mai 2022 Prof. Dr. Ulrich Stephani aus Kiel. Ulrich Stephani ist der Stiftung bereits lange Jahre verbunden, zum einen als Vorstand der Berger-Landefeldt-Stiftung, aber auch als Programm-Verantwortlicher (zusammen mit Prof. Dr. Bettina Schmitz) des Praxisseminars in Gargnano, zudem war er beratendes Mitglied des Stiftungsrats. Er wird die Stiftung als Vorstand zusammen mit dem Stiftungsrat auf dem bisher eingeschlagenen Weg satzungsgemäß in die Zukunft führen.

 

Prof. Dr. Ulrich Stephani hat sich dankenswerterweise und trotz großen Respekts vor der Aufgabe bereit erklärt, für die nächsten Jahre als Nachfolger von Dr. Heinz Bühler die Aufgabe des Vorstands zu übernehmen.

Aufgewachsen ist Ulrich Stephani in Hannover, wo er auch an der Medizinischen Hochschule von 1971 bis 1975 Medizin studierte. Weitere Stationen des Medizinstudiums waren Würzburg und (West-) Berlin. In Würzburg erarbeitete er eine experimentelle Promotionsarbeit am Institut für Virologie und Immunologie. Von 1977 bis 1985 war er Assistenzarzt an der Kinderklinik der Freien Universität Berlin (Kaiserin August Viktoria Haus, KAVH), wo er sich der neuropädiatrischen Arbeitsgruppe von Prof. Folker Hanefeld (1937 - 2022) anschloss. Erste Arbeiten zu "Nerve Growth Factor" fanden parallel am Pharmakologischen Institut statt, die er in Göttingen nach dem Wechsel mit Prof. Hanefeld dorthin fortsetzte und die nach der Facharztanerkennung 1989 zur Habilitation 1990 führten. 1992 erhielt Ulrich Stephani den Ruf auf die C3-Professur für Neuropädiatrie (Nachfolge Prof. Hermann Doose) in der Kieler Universitätskinderklinik, verbunden mit dem Direktorat der selbstständigen Abteilung für Neuropädiatrie und der ärztlichen Leitung des Norddeutschen Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche in Raisdorf. Diese Positionen behielt er bis 2018 bzw. 2020 inne. 2012 wurde er Prodekan der Medizinischen Fakultät und 2013 deren Dekan; war hauptamtlicher Dekan von 2018 bis 2020.

Seit langem ist Ulrich Stephani STIFTUNG MICHAEL eng verbunden. Zusammen mit Prof. Bettina Schmitz gestaltete er seit 2007 das Programm des Praxisseminars "Epilepsie und EEG" in Gargnano am Gardasee. Seit 2008 ist er Vorstand der Berger-Landefeldt-Stiftung (Nachfolge Prof. Dieter Scheffner), seitdem im Stiftungsrat assoziiert.

Herr Prof. Stephani ist verheiratet und hat 5 erwachsene Kinder. Alle Stiftungsratsmitglieder freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Ulrich Stephani.

STIFTUNG MICHAEL

Alsstraße 12
53227 Bonn
Deutschland

Tel.:    +49 (0)228 - 94 55 45 40
Fax:    +49 (0)228 - 94 55 45 42
E-mail: poststiftung-michael.de