Stipendien für nicht ärztliches Fachpersonal – Stipendium beantragen

Stipendium für nicht ärztliches Fachpersonal

Die Stiftung Michael übernimmt im Rahmen ihres Stipendienprogrammes Epilepsie-Fachassistenz
50% der Kursgebühren für die Weiterbildung Epilepsiefachassistenz, sowie
50% der Gebühren für den Grundkurs eines Epilepsieschulungsprogrammes (bis maximal € 240).

Die Stiftung Michael übernimmt im Rahmen ihres Stipendienprogrammes Epilepsie-Fachberatung
50% der Kursgebühren für die Weiterbildung Epilepsiefachassistenz, sowie
50% der Gebühren für den Aufbaukurs eines Epilepsieschulungsprogrammes (bis maximal € 225).

Kosten für Anfahrt und Unterkunft sind selbst zu tragen.

Eine Förderung durch die Stiftung ist nur möglich, wenn der Antrag vor Beginn des Kurses bei der Stiftung gestellt wird. Dies gilt für die Fachassistenz- und die Fachberaterinnen-Weiterbildung.

Bitte wählen Sie Ihre Weiterbildung aus und geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse
und Ihre E-Mail-Adresse an.

(mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden).

Hiermit bewerbe ich mich für das Stipendium

*
der STIFTUNG MICHAEL
Anrede
Titel
Vorname*
Name*
Einrichtung
+
Strasse/Nr.*
PLZ*
Ort*
Land*
Telefon
E-Mail*
tätig als
Mitteilung

Nachdem Sie Ihre Bewerbung abgeschickt haben, erhalten Sie an Ihre E-Mail-Adresse eine Bestätigung mit einem Link, das Ihnen ermöglicht, die erforderlichen Bewerbungsunterlagen hochzuladen.

Die Unterlagen müssen bis spätestens 2 Monate vor Kursbeginn bei der STIFTUNG MICHAEL eingegangen sein.

Die Vergabe der Stipendien erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Epilepsie Fachhassitenz

Zugangsvoraussetzungen
für ein Stipendium sind:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf des Gesundheitswesens
  • mindestens halbjährige Erfahrung in der Behandlung, Beratung oder Betreuung epilepsiekranker Menschen
  • unbefristete Anstellung in einer Einrichtung mit Schwerpunkt in der Behandlung, Beratung, Betreuung anfallskranker Menschen

Einzureichende Nachweise:

  • formloses Anschreiben mit kurzer Beschreibung Ihres Arbeitsplatzes und der Einrichtung, in der Sie tätig sind
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Bescheinigung des Arbeitgebers, dass Sie in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen